Schweizer Brot neu mit Swissness-Label

27.08 2021

Der Verein Schweizer Brot (VSB) bringt mit der neuen Marke Schweizer Brot mehr Transparenz in die Produktion, die Verarbeitung und den Verkauf von Schweizer Brot, Kleinbrot und Sandwichbroten. Die Marke ermöglicht es den Konsument:innen, sich beim Einkauf bewusst für einheimische Produkte zu entscheiden. 

Und sie werben mit einem ähnlichen Titel für ihren Verein wie die Swiss Union: "Wo Schweizer Brot draufsteht, ist Schweizer Brot drin".

https://www.swissunion.ch/bilder/news/4d76b369-0604-0d5c-d0dc-8743abaf6af7-51352.jpeg

Ein Zeichen setzen für Schweizer Brot

Brot und Backwaren zählen zu den Lieblingsnahrungsmitteln der Schweizer:innen. Die grosse Mehrheit der Konsument:innen geht davon aus, dass das im Handel verkaufte Brot aus der Schweiz stammt. Das ist jedoch nicht immer der Fall, denn die Importzahlen von Back- und Konditoreiwaren sind in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Nachdem der Bundesrat und Parlament im Frühling 2021 der Einführung einer Deklarationspflicht des Herkunftslandes für Brote, Kleinbrote und Sandwichbrote zugestimmt haben, kommt jetzt noch mehr Transparenz in die Produktion und den Handel von Brot. Hierfür lanciert der VSB die neue Marke Schweizer Brot. Dank der neuen Marke können Konsument:innen sich beim Einkaufen schneller orientieren und sich bewusst für einheimisches Brot entscheiden. Die neue Marke wird am 23. August 2021 lanciert. Die Produzent:innen und Verarbeiter:innen können die Marke nach einem Autorisierungsverfahren unter anderem auf den Verpackungen ihrer Brote, Kleinbrote und Sandwichbrote oder am Verkaufspunkt platzieren und so die Schweizer Herkunft und Verarbeitung ihrer Produkte einheitlich auszeichnen.

"Wo Schweizer Brot draufsteht, ist Schweizer Brot drin"

Mehr zum Schweizer Brot